BaMS

OptiRAS: Entwicklung und Erprobung einer integrierten Haltung von Grouper und Halophyten mit Karbonisierung von Reststoffen zur optimierten Stoffstromnutzung in marinen rezirkulierenden Aquakultursystemen

Projektpartner:

  • Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
  • Erwin Sander Elektroapparatebau GmbH
  • KS-VTCtech GmbH

Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Erprobung einer integrierten Aquakultur auf Basis rezirkulierender Systeme. Dabei soll die Aufzucht schnellwachsender mariner Warmwasserarten, dem Giant Grouper (Epinephelus lanceolatus), und der tropischen Salzwassergarnele Litopenaeus vannamei mit der Produktion von Halophyten und einer Karbonisierung anfallender Feststoffe kombiniert werden. Durch die intelligente Nutzung der Stoffströme einer landbasierten marinen Warmwasser- Fisch- und Garnelenzucht werden neue, kommerziell interessante Produkte erzeugt, aber vor allen auch die Lasten der Abwasser- bzw. Reststoffströme hinsichtlich Nährstoffbelastung und Partikelfracht deutlich optimiert und für die Einspeisung vorbereitet.

Prjektleitung: Alfred-Wegener-Institut (AWI), Dr. Mirko Bögner, mirko.boegner@awi.de


  • Gefördert vom BMBF